SPD Altrip

SPD-Kreisverband wählt neuen Vorstand – Vorsitzender Martin Haller im Amt bestätigt

Allgemein

Bei seiner Konferenz am vergangenen Montag, 17. März, in Bobenheim-Roxheim, hat der SPD-Kreisverband Rhein-Pfalz-Kreis einen neuen Vorstand gewählt. Alter und neuer Vorsitzender ist der Lambsheimer Landtagsabgeordnete Martin Haller, MdL, der mit nur einer Gegenstimme im Amt bestätigt wurde. Gleiches gilt für die stellvertretenden Vorsitzenden Inge Sabin (Limburgerhof), Hubert Boßle (Schifferstadt) und Andreas Wehrmeister (Hanhofen). Auch Kassierer Karlheinz Detzer  (Bobenheim-Roxheim) und Schriftführerin Julia Troubal (Mutterstadt) wurden mit überzeugenden Mehrheiten erneut gewählt. Beisitzer sind Ernst Bohrer, Gerlinde Braun (beide Dannstadt-Schauernheim), Ingrid Burlafinger (Altrip), Cordula Butz-Cronauer (Römerberg), Jutta Hahn (Waldsee), Esther Hoffmann (Limburgerhof), Christopher Huch (Maxdorf), Reinhard Reibsch (Böhl-Iggelheim), Rainer Schiffmann (Bobenheim-Roxheim), Isabel Schneider (Mutterstadt), Christine Wendel (Limburgerhof) und Uwe Wolf (Neuhofen). Neu im Vorstand sind Beisitzer Thomas Lorch aus Schifferstadt und der Vertreter für Öffentlichkeitsarbeit Joachim Feldes aus Dannstadt-Schauernheim.

In seiner Rede betonte der wiedergewählte Vorsitzende Martin Haller die gute und konstruktive inhaltliche Zusammenarbeit des Vorstands. So habe der Kreisverband der SPD ein Papier zum Thema „Gute Arbeit“ erarbeitet, das nun die aktuelle Beschlusslage der SPD in RLP zu diesem wichtigen Thema sei. Auch auf die Liste der SPD für die Kreistagswahl könne man stolz sein. Man gehe mit überzeugenden Kandidatinnen und Kandidaten ins Rennen, mit denen auch die gute Zusammenarbeit zwischen Fraktion und Vorstand weiter fortgesetzt werden könne. Angesichts der chaotischen Situation im Kreishaus während der letzten beiden Jahre, an der der abgewählte Kreisbeigeordnete Elster erheblichen Anteil hatte, sei die SPD als starke, eigenständige Kraft im Rhein-Pfalz-Kreis absolut notwendig.

Der Vorsitzende der SPD-Fraktion im Kreistag, Hans-Dieter Schneider, stellte das Programm für die kommende Kommunalwahl vor. So fordert eine bessere Politik im Sinne von Kindern, Jugendlichen und sozial Schwächeren. Erreicht werden soll etwa Bereitstellung bezahlbaren, barrierefreien und familiengerechten Wohnraums z.B. durch den Kreiswohnungsverband, eine familiengerechte Gebührengestaltung in Kreiseinrichtungen, Horten und Krippen oder die Einführung von Windelsäcken. Gut ausgestattete Kindertagesstätten und Schulen, ein Ganztagesangebote in Kitas und Schulen sowie Hort- und Krippenplätze mit flexibleren Öffnungszeiten und Ausbildungs- und Beschäftigungsförderung gehören ebenfalls dazu. Auf dem Gebiet von Bildung und Weiterbildung reichen die Vorschläge von der Erstellung eines aktuellen Schulentwicklungsplans mit kreisweit ausgewogenem Bildungsangebot, der        Ausweitung der Schulsozialarbeit über sichere Schulwege und angemessene Kapazitäten für die Schülerbeförderung. Wirtschaftsförderung, die Stärkung der Freizeit- und Erholungsangebote sowie die Entlastung der Ortsdurchfahrten durch verbesserte Anbindungen an das überregionale Verkehrsnetz und eine bessere Breitbandversorgung liegen der SPD für den Rhein-Pfalz-Kreis ebenfalls am Herzen. Auch für den Hochwasserschutz soll etwas getan werden: mit der Realisierung von Umweltschutzmaßnahmen im Sinne der Lokalen Agenda 21, der Förderung energiesparender Bau- und Erhaltungsmaßnahmen, koordinierten Hochwasserschutzmaßnahmen und der Umsetzung lokaler und regionaler Maßnahmen zur Grundwasserabsenkung zur Sicherung der Wohngebiete.

 

Homepage SPD im Rhein-Pfalz-Kreis

 

...

 

Unterstützen Sie unsere politische Arbeit

 

Aktive Partei- und Kommunalpolitik kostet nicht nur viel Zeit und Engagement.

Der Kommunalwahlkampf war sehr teuer. Plakate, Flugblätter und deren Verteilung haben sehr viel Geld gekostet.
Ihre Spende hilft das,
durch sozialdemokratische Politik, Altrip weiterhin lebens- und liebenswert bleibt. Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung und Hilfe. Dabei geht es nicht um die großen Beträge, auch kleine Spenden helfen.

PS: Spenden an politische Parteien sind nach dem EStG § 10b Absatz 2 steuerlich abzugsfähig